Montag, 14. Juni 2010

Auswandern nach Ibiza - Wohnung oder Haus mieten

Kürzlich erreichte uns eine Anfrage, ob wir nicht beim Mieten einer Wohnung oder eines Hauses für einen längeren Zeitraum helfen können.

Also, in der Tat, es ist wirklich auf Ibiza sehr schwer eine (vor allem günstige) Mietwohnung fürs ganze Jahr zu bekommen - besonders im Sommer.

Auch gibt es ein paar Regeln zu beachten:
1. Möglichst direkt vom Vermieter (Eigentümer) mieten, oder über ein seriöses Immobilienbüro - nicht über einen "Pseudo"-Makler - oftmals ist die Kaution weg,und der Vermieter weiss von dieser Situation gar nichts.
Wenn schon Kaution, so sollte der Termin mit dem Vermieter stattfinden.
2. Ein gutes "Pflaster" sind die Anzeigen im "Diario de Ibiza" .
Besonders im Winter findet man gute, preiswerte Mietobjekte. Auch eine Kleinanzeige ist oft ihr Geld wert.
3. Das Budget sollte durchdacht sein - die Mieten auf Ibiza sind relativ hoch.
4. Vorher den Bedarf klären: was muss die Wohnung haben (z.B. Zimmer, Bäder, Telefon, Internet usw.) und vor allem wo soll sie liegen.

Auch interessant aber noch nicht so etabliert, der kostenlose Kleinanzeiger auf www.ibizaspirit.net.

Es gibt ein grosses Angebot an Wohnimmobilien, die schon längere Zeit zum Verkauf stehen.
Ob man die Verkäufer fragen soll ob sie nicht auch längerfristig vermieten? - auf jeden Fall einen Versuch wert.
Viele Vermieter warten natürlich ab, ob sich die Ferienvermietung lohnt.
Zu dieser Situation mal ein offenes Wort. Die Saison in Ibiza ist denkbar kurz, was die Chancen extrem erhöht, dem Vermieter mal eine Saison vorzurechnen.
Dabei sollte man nicht außer acht lassen, welche Nachteile (Mieter kommen nicht, Putzservice wird benötigt, Sachen gehen kaputt usw.) eine Ferienvermietung mit sich bringt.
Rechenbeispiel:
Die Wohnung wird höchstens (vielleicht wenns gut geht) 3 Monate für 70 € pro Tag vermietet.
Ertrag: 6300.- €
Sicherlich sind 2-3 Wochen Leerlauf dabei, dazu die Umstände siehe oben
Abzüge: 1400.- €
Strom- Wasserkosten aufs Jahr gerechnet ?
Möbel?
Also wäre der Vermieter auf der sicheren Seite mit 500.-€ p.M., oder?

Das was die Vermieter hier sehr stark abschreckt, ist die Erfahrung, dass die Miete sehr oft nicht bezahlt wird. Dem kann man allerdings entgegenwirken z.B. mit einer Jahresmietzahlung im 1.Jahr.
Infos zum Leben auf Ibiza unter: www.ibizaspirit.net

Kommentare:

  1. Ich hätte eine Wohnung mit zwei Schlafzimmer anzubieten.Mail: thunderbird161@Google Mail.com

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das es eine schöne Idee ist und wer sich sowas realisieren will eine Villa auf Ibiza kann ich es nur empfehlen. Habe selbst ein Häuschen dort und es ist traumhaft.

    AntwortenLöschen
  3. Mieten Sie eine Villa in Ibiza ist wirklich nette Option. die Villa bieten eine sehr große Einrichtungen für Familien sowie Freunde. Sie haben Anteil nette Post.
    http://ferienhauserspanien.clubvillamar.de/findAllVillas.php?region=Ibiza

    AntwortenLöschen